16. Juni 2021

Postkarten

Seit dem Jahre 1870 gibt es Postkarten. Es gibt sie auf der ganzen Welt verteilt, mit unzähligen Aufdrucken.

Und wer kennt sie nicht?! Sicherlich hat jeder schon einmal eine bekommen oder verschickt.

Wir verschicken sie jedesmal aus unserem Urlaub. Letztes Jahr aus Dänemark und in diesem Jahr haben wir welche von der schönen Mecklenburgischen Seenplatte an Familie und Freunde verschickt.

Ich finde Postkarten einfach toll. Ich verschicke sie so gerne, aber genauso gern bekomme ich auch welche! Selbst unser großer Sohnemann freut sich jedesmal riesig, wenn ihm jemand eine Postkarte schickt. Dementsprechend war auch er in unserem aktuellen Urlaub ganz voller Eifer, als es an die Postkarten ging.

Wir sind beide zusammen losgegangen um einen ganzen Schwung Postkarten zu besorgen. Dieses Jahr haben wir unseren Urlaub in einem Ferienpark verbracht (dazu schreibe ich noch einen ausführlichen Blogpost). So sind wir gleich an der Rezeption und in dem kleinen Supermarkt des Ferienparks fündig geworden. Gemeinsam haben wir die für uns schönsten Postkarten ausgesucht.

Wieder im Ferienhaus angekommen, ging es sofort ans Schreiben.

Natürlich musste die erste und schönste Postkarte an Oma und Opa gehen! So haben wir Oma und Opa von unseren Ausflügen berichtet und sonnige Grüße geschickt.

Auch unser Großer wollte nun seine eigene erste, komplett allein geschriebene Postkarte verschicken. So suchte er sich eine aus unserem Postkartenstapel aus. Mit viel Mühe und in schönster Ferienschrift hat er einer lieben Freundin sonnige Grüße geendet.

So haben wir etwa 1 1/2 Stunden später unseren Postkartenstapel zur Rezeption gebracht, mit Briefmarken versehen und in den nächsten Postkasten geworfen. Natürlich nicht als ganzer Stapel, jede Karte wurde einzeln eingeworfen.

Viele sonnige Grüße

So machen sich unsere Postkarten nun auf den Weg, vollgepackt mit Geschichten unseres Urlaubs, sonnigen Grüßen und Motiven, die die wunderschöne Mecklenburgische Seenplatte zeigen.

Natürlich könnten wir auch unsere Urlaubsgrüße auch „neumodern“ per App verschicken… aber ich finde es ist nicht das gleiche. Eine Postkarte verschicken ist für mich etwas, dass zum Urlaub einfach dazu gehört.

So setze ich mich am liebsten mit einem leckeren Heißgetränk an den Tisch. Ich schaue, an wen ich welches Kartenmotiv schicken möchte. Dann nehme ich mir jede Postkarte ganze bewusst zur Hand und beschreibe sie individuell. Ich denke dabei an die, die die Postkarte bekommen sollen. Schreibe von einem schönen Ausflug, vom Urlaubsort, der Gegend und auch gern mal kleine Anekdoten des Alltags aus dem Urlaub, aber immer mit viel Herz!

„Rituale sind wichtig, besonders die, die von Herzen kommen!“

Genau so ist es dann auch, wenn wir eine Postkarte zugeschickt bekommen. Ich freue mich immer riesig! Ich lese sie mir mehrmals durch, schaue mir immer wieder die Motive an und denke dabei an die Urlauber die beim schreiben der Postkarte an uns gedacht haben.

Alle Postkarten die uns zu Hause erreichen sammeln wir in einem Karton. Und immer wenn eine dazu kommt schauen wir uns all die anderen auch noch einmal an.

Was wir für uns immer machen – wir nehmen immer eine Postkarte unbeschrieben für uns mit. Diese wird dann zu Hause aufgehangen und immer wieder angeschaut um in Erinnerungen zu schwelgen. Bis sie im neuen Jahr von einer neuen, anderen Karte abgelöst wird und sie dann auch in unserem Postkartenkarton gelegt wird.

Eins von vielen kleinen Ritualen in unserem Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.